Impressionen der Lesung am 02.12.2001

Aus dem Wochenjournal vom 13.12.2001:

Großen Zuspruch fand die Lesung aus den Büchern des Lyrikers Karl Stangenberg, die im Kunsthaus "Poorhosaini" in Jugenheim stattfand.

Star der literarischen Soirée war der Schauspieler und Rezitator Walter Renneisen.
Er begann die Lesung mit Gedichten über das Thema "Zeit" und unterstrich dies durch den Einbezug eines Metronoms, das die Zeit hörbar maß. Der nachdenklichen Aufarbeitung des Zeitbegriffes folgten die den Autor Stangenberg prägenden satirischen Verse, die meist den menschlichen Alltag literarisch ausloten.
Das zahlreiche Publikum reagierte darauf mit hörbarer Heiterkeit.

Diese einstündige Lesung wurde eröffnet mit einer kurzen Einführung von Dr. Fritz Ebner, der einen Einblick in die künstlerische Entwicklung und Tätigkeit von Stangenberg gab, welcher sich jahrzehntelang der klassischen Musik widmete, bevor er sich der Dichtkunst zuwendete.
Vorgestellt wurde Lyrik aus den bisher erschienenen Büchern von Stangenberg, vorrangig jedoch aus dem neuesten Gedichtband "Tag und Nacht".
Die Jugenheimer Buchhandlung Zabel betreute die Lesung.

Karl Stangenberg und Walter Renneisen


gute Stimmung bei einem guten Publikum